Schokov

Local Heroes: Thomas Kovazh / Schokov

Das Altstadt Vienna befindet sich am Fusse des Spittelbergs, mitten im trendigen 7. Bezirk. Oder wie andere ihn nennen: Boboville. Unsere Porträts "Local Heroes" geben Ihnen einen Einblick in ein Stück echtes Wien. Aus der Sicht von echten Wienern. Unseren Nachbarn.

 

 

Der Fußballfan und Falcokenner kennt Wien auch von unten.

 

 

Was magst du an der Gegend? Warum bist du im 7. Bezirk?

Ich mag die Mischung der Leute. Hier trifft der bekannte Schauspieler auf den verkannten Selbstdarsteller, der Veganer auf den Bio-Rinderzüchter, Anwalt auf Strizzi, Althippie auf Jungdesigner und Dj auf Bobo. Und alle treffen sich im Winter beim Punschtrinken am Spittelberg. Dieses Potpourri macht den 7ten so Besonders und einzigartig.

 

Was kann man bei dir erstehen? Welche Leidenschaft steckt dahinter?

Wir haben 2006 im Schokov als reiner Händler hochwertiger Schokolade aus aller Welt begonnen. Da mir das aber irgendwann zu wenig war, habe ich begonnen im Hinterzimmer mit verschiedenen Zutaten zu experimentieren und meine eigene Schokolade zu entwickeln. Und so bieten wir seit 3 Jahren auch eigene, handgemachte Bio-Schokoladen an.

 

Word Rap über Wien    

 

Nur in Wien

Die Luftsteuer. Eine Steuer, die man an die Stadt zahlen muss, wenn man beispielsweise ein Werbesteckschild vom Geschäftsportal auf die Straße hängen lässt. Und somit die Stadtluft nutzt… 

 

Anderswo besser:

Kaffee. (Auch wenn das an Hochverrat grenzt.) Oder konkret: Espresso. Schmeckt in Italien einfach… besser. Natürlich gibt´s aber auch positive Ausnahmen wie zB. Akrap Coffee im 6sten oder Fürth und Kaffemik im 7ten Bezirk. Und die Kaffeehauskultur in Wien ist sowieso einzigartig.

 

Süßes Wien

Natürlich unsere handgemachte Bio-Schokolade. Die kleinen Punschkrapferl bei Reimer, eines der letzten echten Zuckerlgeschäfte, in der Wollzeile. Mannerschnitten (am besten direkt vom schönen Shop am Stephansplatz). Und ein Sacherwürfel to go. Aber nicht die Torte! Der Würfel ist saftiger.

 

Herzhaftes Wien:  

Geröstete Leber im Reinthaler hinter der Oper. Krautfleckerl im Amerlingbeisl. Und gefüllte Paprika beim Epos in der Siebensterngasse.

 

Wenn es dunkel wird

Ab ins Theater. Und danach in die blaue Bar im Hotel Sacher. Oder mit Taschenlampe und dem besten Freund am Wienflussbecken unterirdisch vom Naschmarkt bis zum Stadtpark gehen. So haben wohl nicht mal 100 Wiener Wien bei Nacht gesehen… Und auch bei mir ist´s schon 20 Jahre her. Also verjährt. Denn 100% legal ist das Ganze wahrscheinlich nicht…

 

Steht in keinem Touristenführer

Die Trabrennbahn in der Krieau an einem Renntag im Frühling besuchen. Hier flucht und jubelt das echte Wien. Oder das kleine, große Wiener Fußballderby zwischen Vienna und dem Wiener Sportclub. Waren früher beide Spitzenclubs in Österreich, sind mittlerweile aber „nur“ noch Regionalliga. Das selbst titulierte „Derby of Love“ zieht jedoch noch immer die Massen an.

 

Dein Lieblingsplatz

Ein steiler, oft gatschiger Waldweg gleich neben der Fuchsvilla im 14ten Bezirk. Führt zu einem Bienenstock, der von einer Volksschule gehegt und gepflegt wird. Und die Minoritenkirche im ersten Bezirk. Die strahlt irgendwas ganz Besonderes aus.

 

Unbedingt sehen

Before Sunrise. Der dritte Mann. Und das Dreimäderlhaus. Und danach die Locations, die in diesen Filmen vorkommen, (be)suchen. So entdeckt man den Spittelberg, Kahlenberg und den ersten Bezirk auf ganz neue Weise.

 

Kann man auslassen, obwohl es im Guide steht

Der Weihnachtsmarkt am Rathausplatz. Hier gibt es viel idyllischere, wie den auf der Freyung, am Karlsplatz oder Spittelberg. Und den Naschmarkt unter der Woche. Lieber am Wochenende zum Bauernmarkt. Oder gleich zum Meinl am Grabendem Genusstempel schlechthin. „Decadence for you and me“ wie Falco sagen würde.

 

Was liebst du an der Stadt?

Dass man in einer halben Stunde vom hektischen Treiben im Zentrum direkt im Wienerwald ist. Und mit etwas Glück sogar ein Reh in freier Wildbahn sehen kann. zB. Bei den Steinhofgründen im 14ten Bezirk. Oder Eichkätzchen in Schönbrunn. Oder die Reblaus in Grinzing. Aber das ist eine andere Geschichte…  

 

Schokov

Siebensterngasse 20

Öffnungszeiten:

Mo-Fr  12 - 18:30 Uhr

Sa 10 - 18:00 Uhr

www.schokov.com

Mehr Inspiration?