Local Heroes: Filip Cristian / Coiffeur & Stylist

 

Mit der Eröffnung seines eigenen Friseursalons in der Saskia Suite des Altstadt Vienna hat sich der renommierte Stylist und Friseur Filip Cristian seinen Traum vom eigenen Salon in der "Belle Etage" eines Hotels erfüllt. Ganz nach Pariser Vorbild, aber auf wienerisch. Stilvoll. Elegant. Individuell. Und von Kunst umgeben. 

 

Lesen Sie unserer Porträt-Serie "Local Heroes" mehr über Filip Cristians Leidenschaft zum Handwerk, was Wien für Ihn so besonders macht und wie Sie zu einem Friseur-Termin bei ihm kommen.

 

Was magst du an der Gegend? Warum bist du im 7. Bezirk?

Ich wohne und arbeite seit vielen Jahren im 8., ganz nahe am 7. Bezirk. So habe ich sehr persönlich miterlebt, wie sich Wien Neubau immer mehr zu einem jungen, innovativen und lebendigen Bezirk entwickelt hat. Man findet schicke Geschäfte junger Modedesigner:innen, Gastronomie mit internationalem Flair, kleine Delikatessen-Läden, schicke Bars für coole Drinks, vegane Treffs und Shops und besondere Künstlern:innen und Galerien für jeden Geschmack. 

Welche Leidenschaft steckt hinter deiner Arbeit?

Ich bin Coiffeur und Stylist mit Leidenschaft. Seit meiner frühen Jugend war Frisieren für mich nicht nur mein Traumberuf, sondern meine "Berufung". Meine künstlerischen, gestalterischen Fähigkeiten und der Blick für "die schönen Dinge des Lebens" liegen mir wohl in den Genen.

 

Ich liebe es meine Kund:innen individuell zu beraten und sie bei Wunsch für ein neues Styling zu gewinnen. Oder auch einfach den persönlichen Typ mit kleinen, feinen Veränderungen, wie der Haarfarbe oder des Haarschnitts, zu betonen.

 

Ich habe in meinem Fach eine umfangreiche Ausbildung, mein Wissen laufend erweitert und in führenden Salons in Wien gearbeitet. Als „Österreichischer Staatsmeister“ habe ich an vielen internationale Wettbewerben in Paris, Mailand, Athen, Berlin, Leipzig und Wien teilgenommen. Als führender Stylist habe ich unter anderem mit La Hong, Atil Kutoglu, Valentino for Wolfword, Campari Mix, Boris Cavlina und Pink Ribbon for Lutricia Macneal zusammengearbeitet.

 

Außerdem bin ich "Master of Colours" und habe eine Ausbildung für die spezielle Schneidetechnik des "Calligraphy Cut".

 

Word Rap über Wien

 

 

Was gibt es nur in Wien?

Den besonderen Wiener Charme. Die feine Gastronomie und das exklusive Kulturangebot. Wien war und ist das internationale Zentrum für Musik. Ich schätze mich glücklich, jeden Abend aus einer so großen Auswahl an Konzerten, Opern, Theateraufführungen oder auch kleineren Kulturveranstaltungen wählen zu können. Für uns Wiener ist es so selbstverständlich, aber Freunde und Gäste aus aller Welt machen uns immer wieder bewusst, wie "verwöhnt" wir sind.

 

Was gibt es woanders besser?

Da fällt mir so schnell gar nichts ein. Oder vielleicht doch: Backhendl aus meiner Heimat in der Steiermark!

 

Süßes Wien:

Ich bin immer wieder fasziniert von den weltberühmten Wiener Mehlspeisen und den wunderschön dekorierten Vitrinen der führenden Cafés und Konditoreien Wiens, wie etwa dem Landtmann, Sluka, Gerstner, Heiner oder der Kurkonditorei Oberlaa. Um nur einige zu nennen. 

 

Herzhaftes Wien:

Die besonderen Schmankerln der altösterreichischen Küche in den Wiener Beisln und Wirtshäusern oder beim Heurigen in einem Weingarten.

 

Wenn es dunkel wird:

Das beschreibt der Song "Haben sie Wien schon bei Nacht gesehen“ am besten.

 

Steht in keinem Touristenführer:

Der japanische Setagayapark in Döbling. Zur Blütezeit ein wirkliches Paradies. Der Garten entstand aus einer Kooperation zwischen Österreich und dem Stadtteil Setagaya in Tokio. Neben dem Haupteingang findet man ein Steinmonument. In japanischen Buchstaben ist dort das Wort "Furomon", "Paradies", eingraviert. Paradiesisch und wie in einem japanischen Kirschgarten: So fühlt man sich tatsächlich, wenn man den Garten betritt und dort Zeit verbringt.

 

Dein Lieblingsplatz:

Einer meiner Lieblingsplätze ist der Volksgarten mit seinen vielfältigen und farbenprächtigen Rosen. Alle Rosenstöcke tragen eine persönliche Widmung, erzählen eine besondere Geschichte und verbreiten in den Sommermonaten einen wunderbaren Duft. Hier kann man ganz in Ruhe entspannen und ist doch mitten in der Stadt.

 

Unbedingt sehen?

Den Volksgarten zur Rosenblüte. Oder gleich ein Spaziergang über den Ring, vorbei an den berühmten Palais mit ihren außergewöhnlichen Geschichten. Die imposanten Ringstraßen-Gebäude wurden im späten 19. Jahrhundert erbaut und erzählen spannenden Familiengeschichten über den alten Adel und berühmte Bankiers- und Großindustriellen-Familien aus Wien.

 

Kann man auslassen, obwohl es im Guide steht:

Das Wiener Kanalsystem im Rahmen der "3. Mann Tour".

 

Was liebst du an der Stadt?

Ich liebe das Gefühl in einer Großstadt zu leben, ohne mich in einem Häusermeer zu verlieren. In Wien spüre ich Lebendigkeit, Vertrautheit und Sicherheit. Ich kann die große Geschichte dieser Stadt in Gebäuden, Museen und Kultur nacherleben. Von großer Kunst in Gebäuden, Musik, Theater und der Historie berühmter Persönlichkeiten umgeben.

 

Viel Grün im umliegenden Wienerwald lädt zur Entspannung und Regeneration ein. Eine Vielzahl an Sport & Freizeitmöglichkeiten gibt es außerdem. In dieser Stadt wird mir nie langweilig. Sie ist abwechslungsreich, wienerisch und doch so international. Diese Stadt fördert meine Kreativität und lässt mich immer wieder Neues entdecken.

 

Christian Filip

Kirchengasse 41

Saskia Suite #25 im Mezzanin des Altstadt Vienna 

 

Öffnungszeiten:

Dienstag - Samstag 

 

Terminvereinbarung bitte direkt:

0676 4260466

filip.cristian@icloud.com

 

Mehr Inspiration?