Altstadt

Tour #77

Bösendorfer, Leibovitz & Ruthner

Benannt nach dem gleichnamigen Flügel welcher in der Suite seinen Platz findet. Die Wiener Klaviermanufaktur Bösendorfer wurde 1828 gegründet und war seit Anbeginn maßgeblich an der Entwicklung der Klaviermusik des 19. und 20. Jahrhunderts beteiligt. Beginnend mit dem Klaviervirtuosen Franz Liszt blickt Bösendorfer auf eine lange und prominente Kundenliste zurück. Auch sonst besticht die großzügige Suite durch zeitloses Design, eine handverlesene Auswahl an Kunstobjekten und z.B. einen Kachelofen aus dem vorigen Jahrhundert. Eine Fotografie von Annie Leibovitz hängt gegenüber einer Malerei des Künstlers Robin Christian Andersen (*1890 † 1969). Im Schlafzimmer befindet sich die berühmte „Zettel’z“ Lampe von Ingo Maurer sowie eine Arbeit des Wiener Künstlers Alexander Ruthner (*1982). Letzter kleidete außerdem den Eingangsbereich des Hotels mit seinen unverkennbaren Gras-Malereien aus.  

 

Sehen Sie nachfolgend Fotos der Bösendorfer Suite #77.

Mehr...

 

Wollen Sie auch in einer Suite wie #77 wohnen? Es handelt sich um eine Suite XL.