Die United Nations Suite im Boutique Hotel Altstadt Vienna - Boutique Hotel Altstadt Vienna im Zentrum von Wien

Die United

Nations Suite

Eine Suite, die verbindet.

 

Die Suite Privée #73 war unter Stammgästen bekannt als die geheime "Präsidentensuite" des Altstadt Vienna. Mit 110m2 und 2 getrennten Schlafzimmern bot sie definitiv Platz für einen, wenn nicht sogar zwei Präsidenten. Nach nunmehr fast 4-monatiger Umbauphase wurde das alte Messingschild "Suite Privée" abgenommen.

 

Und "United Nations Suite" aufgehängt. Was und wer uns dazu inspiriert hat? John Lennon, Le Corbusier, Roland Rainer. Aber ebenso Donald Trump, Erdogan, Putin, Orban und der Brexit.

 

 

Centre Pompidou Guy Carrad / Estate Gisèle Freund/IMEC Images

Die Idee

 

Als multi-kultureller Hub, einst Zentrum eines Kaiserreichs, ist Wien heute ein anerkannter Brückenbauer in der Welt der internationalen Diplomatie. Nicht zuletzt deswegen ist Wien einer von nur vier Sitzen der UNO, der Vereinten Nationen.

 

Auch wir im Altstadt Vienna sehen uns als Unterstützer und Gestalter einer offenen, toleranten und multilateralen Gesellschaft. Leider scheinen in der heutigen Zeit jedoch auch Gegentendenzen wie Protektionismus, Populismus und Nationalismus wieder zu erstarken. Die United Nations Suite ist unsere Antwort darauf.

 

Hilfe beim Manifestieren dieser Idee holten wir uns gedanklich u.a. von John Lennon, Le Corbusier als Mastermind hinter dem UN Headquarter in New York und Roland Rainer als Juryvorsitzender des Architekturwettbewerbs für die UNO City in Wien. Und natürlich vom Architekten mit dem Händchen für Altes, Roland Nemetz vom Architekturbüro Plan B.

 

 

Library of Congress, Prints & Photographs Division, NY-6076-2
IAEA Imagebank

Design


Die Suite soll den verbindenden Charakter bzw. die Idee der Vereinten Nationen aufgreifen. Die Internationalität der Organisation wird durch die kräftige Farbkomposition zwischen Grün-, Orange- und hölzernen Brauntönen unterstrichen.

Suite XXL - United Nations Suite - Boutique Hotel Altstadt Vienna

 

Nachdem 2019 der 100. Geburtstag des Bauhausstils begangen wird, findet sich in der UN Suite eine Brücke zwischen den 1920er Jahren und heute.

 

Ein Schwerpunkt in Punkto Design ist jedoch sicherlich in den 1950er bis 1960er Jahren zu finden. Von 1951, der Eröffnung des UN Hauptquartiers in New York bis zum Ende der 60er Jahre, dem Zuschlag der Vereinten Nationen für Wien als permanenten Standort der Organisation.

 

Als protagonistische Gestalter dieser bewegenden Zeitepoche sind in der Suite beispielgebend hervorzuheben: Le Corbusier, nicht unwesentlich geprägt vom Bauhausstil, als Mastermind hinter dem Entwurf des UN Headquarters in New York. Arne Jacobsen und Ray und Charles Eames als Pioniere und Ikonen des Produktdesigns.

 

Nicht zu vergessen Marcel Breuer, Max Auböck und Roland Rainer als deutschsprachige Vertreter der bildenden Künste. Letzterer war als Juryvorsitzender mitverantwortlich für die Kür des architektonischen UNO-Siegerprojektes in Wien.

 

Kleines Detail am Rande: die eigene Whiskey Bar mit verbindendem, internationalen Charakter.

 

 

Imagine

 

Imagine there's no countries
It isn't hard to do
Nothing to kill or die for
And no religion, too
Imagine all the people
Living life in peace
You, you may say I'm a dreamer
But I'm not the only one
I hope someday you will join us
And the world will be as one
Imagine no possessions
I wonder if you can
No need for greed or hunger
A brotherhood of man
Imagine all the people
Sharing all the world
You, you may say I'm a dreamer
But I'm not the only one
I hope someday you will join us
And the world will live as one

Buchen und Kontakt

 

Wie wäre es mit mehr Infos zu anderen Suiten und Zimmern? Wie von Lilli Hollein, Adolf Krischanitz, Gregor Eichinger und Roland Nemetz.