"In ist, was Freude bringt"

 

Der Sommer wird bunt. Modedesignerin Lena Hoschek verrät fünf Mode-Trends, die jetzt angesagt sind. Und auf welches Lieblingsteil sie in den heißen Monaten auf keinen Fall verzichten könnte.

Trend #1: Pastellfarben

In diesem Sommer sind Pastellfarben ein großes Thema. Auch Grün ist besonders hervorzuheben. Ich liebe Grün überhaupt sehr und die Farbe ist mittlerweile Bestandteil all meiner Kollektionen geworden.

 

Trend #2: Naturverbundenheit

Grün symbolisiert für mich auch die Naturverbundenheit und in dieser Saison vor allem den Ruf zurück zur Natur. Man holt sich die Natur sozusagen auf die Kleider. Sei es in Form von frischen Farben, floralen Motiven oder luftig leichten Naturmaterialien. Auch zarte Blumenstickereien bringen den inneren Garten regelrecht zum Erblühen.

Trend #3: Der Taillengürtel als Allrounder

 

Was Accessoires betrifft, gibt es für mich ein Accessoire, das man immer tragen kann und zwar der Taillengürtel. Ich finde es auch angenehm, im Sommer mal ein weites Kleid oder ein oversized T-Shirt ganz locker zu tragen, wenn man den Gürtel weglässt und wenn man ihn dazu kombiniert, hat man ganz schnell einen sexy Look. Ein Gürtel ist wirklich ein Allrounder, der immer passt.

Trend #4: Partnerlook

Partnerlook ist auch wieder im Trend. Zuletzt war das in den 80ies und 90ies der Fall, danach hat man den Partnerlook lange nicht mehr gesehen. Aber das hat sich nun definitiv geändert. Ich denke es liegt auch ein bisschen an diesen unbeständigen Zeiten… Dann ist ein Harmoniebedürfnis auch nichts verpöntes mehr. Und wer könnte sich auch nicht für süße Mini-Me Looks begeistern.

Trend #5: Freude und Nachhaltigkeit

 

Was aktuell auch in ist, ist alles was Freude bringt. Hingegen alles was streng und bemüht, zwanghaft und düster ist, ist im Moment nicht angesagt. Alles was die Laune hebt sozusagen – Blumenmuster, fließende und leichte Stoffe, auch das Thema Nachhaltigkeit hat an Bedeutung gewonnen. Es wird für den Konsumenten immer wichtiger darauf zu achten, was man kauft und wie man konsumiert. Das ist derzeit ein starker Trend, der hoffentlich auch anhält. Mir fällt auch auf, dass das Hauptaugenmerk vieler Konsumenten derzeit viel mehr auf lokale Produzenten liegt. Ich habe seit jeher einen sehr großen Anspruch nachhaltig zu produzieren und freue mich unglaublich über dieses Umdenken. Man tut damit schließlich nicht nur sich selbst einen Gefallen, sondern auch den nachfolgenden Generationen. Wie Audrey Hepburn schon sehr passend sagte: „Einen Garten zu pflanzen, bedeutet an morgen zu glauben“.

Dein Lieblingsteil im Sommer?

 

Im Sommer würde ich immer sagen: Kleider! ich kann aber gar nicht nur ein Kleid hervorheben. Aber am liebsten mag ich sie tailliert. Das perfekte Kleid hat auch einen weiten Rock, denn ich liebe die Beinfreiheit, meinen Oberkörper hingegen betone ich gerne.