Wegbegleiter

Es sind die Menschen, die uns begleiten, die das Altstadt zu dem machen, was es ist. Zu einem Refugium Wiener Lebensgefühls, zu einem Ort der Freude und des Glücklichseins. Anlässlich unseres 25 jährigen Jubiläums haben wir 25 Wegbegleiter um ein paar Worte zu ihrem persönlichen Altstadt Erlebnis gebeten.

Iris Kohlweiss

 

Die Wiener Künstlerin mit Kärntner Wurzeln drückt ihren Wissensdurst und ihre Neugierde über die Malerei aus. Sie will das Leben in seinem vollen Facettenreichtum wahrnehmen und versucht ihre Beobachtungen, meist komplexe Prozesse auf eine einfache Form herunterzubrechen und darzustellen.

 

Wie fühlt sich das Altstadt Vienna an?

Wie ein Reise – man kann sich vom Gesehenen leiten lassen, überall etwas zum Verweilen entdecken. Es ist spannend und entspannt zugleich. Man spürt, dass hier eine eigene Welt gewachsen ist, die gelebt wird. Die Atmosphäre ist familiär, menschlich und man fühlt sich willkommen geheißen – von den Menschen aber auch vom Gebäude und den Räumen selbst.

Was ist Ihr Lieblingszimmer?

Mein Lieblingszimmer ist der rote Salon. Seit 2010 bewohnt eine meiner Arbeiten den roten Salon. Diese Malerei liegt mir sehr am Herzen und es freut mich, dass sie so eine zentrale Position einnimmt.

Wann und wie begann Ihre Beziehung zum Altstadt Vienna?

Zum ersten Mal im Altstadt war ich zu einem Fest – ich kann mich nicht mehr genau an den Anlass erinnern, aber es war auf jeden Fall eine Party, das ist sicher schon über 10 Jahre her.

Beschreiben Sie das Altstadt Vienna in einem Wort.

Style.


Mehr Hotelinspiration finden Sie hier.