Opera, Library und

Josef Hoffmann

Von Opern, Bibliotheken und der Wiener Moderne

 

Alle Zimmer des Altstadt Vienna bewegen sich innerhalb eines breiten Spektrums dessen, was das Wiener Lebensgefühl ausmacht.  Auch die 3 neuen Suiten – unter der Federführung von Roland Nemetz und planB Architektur entstanden – fädeln sich an diesem nunmehr 61 Zimmer umfassenden roten Faden auf.

 

Im Innenhof-Trakt des Gründerzeithauses „Kirchengasse 41“ entstanden auf 170m² neue Highlights in der Zimmersammlung des wegweisenden Wiener Boutique Hotels. Mit sichtbar gelassenen Stahlbetondecken in über 4 Meter Höhe und gebürsteten Eichendielen – statt dem sonst im Hotel dominierenden klassischen Fischgrätparkett – wurde der ursprünglich industriellen Nutzung der neuen Flächen gehuldigt. Es entstanden 3 wohnliche Suiten, jeweils mit eigener thematischer Ausrichtung  - allesamt der kulturellen Identität des Ortes Tribut zollend.

 

 

Die Opera Suite

 

Wien, Nabel der Musikwelt und gleichzeitig Hauptstadt der Klassik. Dies ist der thematische Erlebnisträger der Opera Suite.

Ein raumdominierendes Stahl-/Nussholzregal präsentiert eine über die Jahre angewachsene Sammlung von ca. 1000 vorwiegend klassischen LPs. Beleuchtet wird letztere vom wohl bedeutendsten Lusterentwurf des 20. Jahrhunderts. Der Metropolitan Luster von Lobmeyr wurde – in etwas größerer Ausführung – für die Metropolitan Opera in New York gebaut.  Für ungestörten und klangvollen Musikgenuss garantiert in dieser Suite M eine Soundanlage von österreichischen Manufakturen sowie ein ikonischer Möbelentwurf von Ray und Charles Eames: ihr berühmter Lounge Chair mit Ottoman. 

Suite M#34 -Opera Suite - Boutique Hotel Altstadt Vienna - (c)CWD

Die Library Suite

 

Wien, seit jeher Zuhause und Anziehungsort von Dichtern, Literaten und Philosophen. Dies bildet den thematischen Erlebnisrahmen der Library Suite.

 

 

Suite M #35 - Library Suite - Boutique Hotel Altstadt Vienna (c)CWD

Zwei doppelte Altbaukastenfenster dienen der hellen Suite M als Lichtmagnet. Vis à Vis befindet sich das Trägerelement der Suite: eine 6 Meter breite, raumhohe Bücherwand mit begehbarer Galerie. Die Konstruktion aus Schwarzstahl und Ami-Nuss lässt sich durch eine –über 100 Jahre alte - gewendelte Eisenstiege begehen. Letztere befand sich im untersten Geschoss des angrenzenden Stiegenhauses und fiel im Zuge der Umbauarbeiten behördlichen Auflagen zum Opfer. Liebevoll adaptiert dient sie nun als Aufstiegshilfe zu den Literaturexplorationen der Library Suite. Eine Sitzgruppe mit Chaise-Longue und Lounge Chair lädt inmitten des Raumes zum literarischen Verzehr der angebotenen Bücher ein.

Wiener Moderne: Josef Hoffmann Suite

 

Wien 1918-2018. 100 Jahre Wiener Moderne. Das Altstadt Vienna widmet nach der Josef Frank Suite (in 2016) einem weiteren Österreichischen Pionier der Architektur und des Design ein Zimmer. Neben Koloman Moser war Josef Hoffmann Mitbegründer der Wiener Werkstätten und einer der  Protagonisten der sogenannten Wiener Moderne.

 

 

 

Suite L #36 - Josef Hoffmann Suite - Boutique Hotel Altstadt Vienna (c)CWD

 

Die lichtdurchflutete Suite L mit 3 Fensterachsen besticht durch seine Balance zwischen alt und neu, farbig und monochrom, kokett und zurückhaltend. Neben den zeitgenössischen Möbelentwürfen von Spaniens Stardesigner Jaime Hayon – der sich dafür von Josef Hoffmann inspirieren ließ – finden man auch Originale Stücke aus 1910-1930. Weiters runden Josef Hoffmann-Nachbauten des Österreichischen Möbelherstellers Wittmann das Sitz- und Liegespektrum der großzügigen Suite ab. Ein luftiger Volant im Raum erlaubt ein kokettes Versteckspiel und offenbart dahinter eine freistehende Badewanne mit Rundumblick in der Suite.    

Buchen und Kontakt

 

Nicht vergessen möchten wir unsere Partner, Hersteller und deren Designer bei dieser schönen Zusammenarbeit. Um nur ein paar zu nennen: Wittmann Möbel mit Josef Hoffmann und Jaime Hayon, Lobmeyr mit dem Metropolitan Luster, Augarten und MoSound mit den sensationellen Kugellautsprechern, Vitra mit Eames, Santa e Cole, Foscarini, Arne Jacobsen, Treca Interiors, Loewe, Bisazza und natürlich die Tischlerei Josef Göbel... Und natürlich unseren Stammgast Dr. Albrecht für das Überlassen seiner privaten Buch- und Schallplattensammlung für unsere Suiten.

 

Übrigens, Architekt Roland Nemetz hat 2016 mit dem Entwurf der Theater Suite somit ein Triumvirat der Wiener Kultur geschaffen: Opera, Library und Theater. Wollen Sie auch in einem unserer neuen Zimmer und Suiten wohnen?